Sie sind hier: Startseite > Wissenswertes über... 

Mikrodermabrasion

Die Mikrodermabrasion bewirkt eine sanfte und dennoch sehr effektive Schälung der Haut. Feinste Aluminium- Kristalle, die mit Hilfe eines Vacuum- Druckluftsystems arbeiten, dienen hierbei als Schleifmittel.

Bereits nach der ersten Behandlung wirkt die Haut erfrischt und verjüngt, ist spürbar glatter und viel aufnahmefähiger für nachfolgende Pflegeprodukte.

Durch diese Peelingmethode wird die Haut von oberflächlichen Verhornungen befreit und die Bildung neuer Hautzellen angeregt.

Der von der oberflächlichen Verkrustung befreiten Haut, folgt eine junge und straffe Hautschicht.

Die Mikrodermabrasion ist für jeden Hauttyp geeignet, da die Intensität des Peelings elektronisch individuell auf Ihre Haut eingestellt werden kann.

Wie funktioniert die Mikrodermabrasion?

Spezielle Aluminium- Kristalle werden mit hohem Druck gleichmäßig über ein Handstück auf die Haut „geschleudert“ und entfernen dabei schmerzlos und unblutig die oberste Hautschicht, die aus alten und abgestorbenen Zellen besteht.

Das abgelöste, tote Zellmaterial wird daraufhin mit den benutzten Kristallen, über das schon erwähnte Handstück, in einen separaten Behälter abtransportiert.

Diese Vorgehensweise garantiert, dass immer mit absolut sterilen und sauberen Kristallen gearbeitet wird.

Natürlich werden auch aus hygienischen Gründen für jede Kundin Einmal- Behandlungsköpfe benutzt.

Die Mikrodermabrasion wird erfolgreich eingesetzt bei :

  • Altershaut
  • Großporiger Haut
  • Narbiger und unreiner Haut
  • Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen
  • Pigmentflecken
  • Licht- und sonnengeschädigter Haut


 

Welche Ergebnisse werden mit der Mikrodermabrasion erzielt?
 

  • Verringerung der Faltentiefe
  • Alters- und Pigmentflecken werden deutlich aufgehellt
  • Narben werden unauffälliger und flacher
  • Das Hautbild wird feinporiger
  • Überverhornungen reduzieren sich
  • Eine Steigerung der Zellteilung wird erreicht
  • Die Elastizität und Durchblutung der Haut wird gesteigert
  • Anregung des biologischen Erneuerungsprozesses der Haut wird gefördert
  • Die Haut wird wieder dicker und Kollagen wird wieder vermehrt in der Haut eingelagert

Wie oft sollte die Mikrodermabrasion erfolgen?

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollte die Mikrodermabrasion als Kur begonnen werden. Es sollten mindestens sechs Behandlungen (1mal pro Woche) hintereinander folgen. Danach wäre eine „Erhaltungsbehandlung“ in regelmäßigen Abständen sinnvoll.

Was ist nach der Behandlung zu beachten?

Durch die intensive Abtragung der Verhornung wird die Schutzfunktion der Haut vorübergehend leicht geschwächt, eine Regeneration mit dafür geeigneten Hautpflegemitteln ist sehr wichtig und auch die Heimpflege mit hochwirksamer Wirkstoffkosmetik ist unbedingt erforderlich.

Generell gilt es, nach der Mikrodermabrasion einige Punkte zu beachten, die bei einem ausführlichen Beratungs- und Aufklärungsgespräch erläutert werden.